Sepa Umstellung

Informationen für Mitglieder

SEPA (Single Euro Payments Area) bezeichnet den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum, bei dem keine Unterschiede mehr zwischen inländischen und grenzüberschreitenden Zahlungen gemacht werden. Standardisierte Überweisungen, Lastschriften und auch Kartenzahlungen sollen so im europäischen Zahlungsverkehrsraum einfach, sicher und effizient werden. Bereits heute werden die SEPA-Zahlverfahren parallel zu den nationalen Zahlverfahren angeboten. Die nationalen Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften in Euro werden am 1. Februar 2014 durch die SEPA-Zahlverfahren ersetzt.

Was ändert sich für mich als Mitglied im S1?

Mit der Einführung von SEPA ergibt sich für Sie als Mitglied kein Handlungsbedarf. Der Wechsel auf die SEPA-Zahlverfahren ist denkbar einfach, Sie müssen sich lediglich an die neue Kontokennung aus IBAN und BIC gewöhnen.
In Ihrer Umsatzübersicht werden Sie feststellen, dass Ihnen SEPA-Lastschriften bereits einige Tage vor Kontobelastung als vorgemerkter Posten mit einem Fälligkeitsdatum angezeigt werden. Damit erhalten Sie einen besseren Überblick und haben die Möglichkeit, für eine ausreichende Kontodeckung zu sorgen.

Kommentieren